Le Serpent Rouge

 

 

"… nach langen Schlaf, erscheinen wieder die gleichen Theorien,

ohne Zweifel kehren sie zurück, prächtiger und eingehüllt in neue Kleider,

doch das Fundament bleibt das gleiche und die neue Maske,

welche sie tragen wird den Menschen des Wissens nicht täuschen..."

aus der Einführung des "Le Serpent Rouge"

 

 

e Serpent Rouge, die rote Schlange, ist der Name eines kleinen esoterischen Schriftstücks, das vermutlich schon seit Aeonen die Gemüter der Forscher um das Mysterium von Rennes-le-Chateau erhitzt. Immer wieder wird gemunkelt, unwiderlegbar verkündet und offenbart, dass in diesem mysteriösen Text das Geheimnis des Reichtums von Berenger Sauniere aufgefunden werden kann, wenn man doch nur den vermaledeiten kryptoanalytischen Schlüssel zu dieser mysteriösen Schrift in Händen halten würde.

 

Le Serpent Rouge, so scheint es, wurde am 17. Januar 1967 (ein Datum, das im Mysterium um Rennes-le-Chateau schon immer eine wichtige Rolle gespielt hat) gedruckt/kopiert und am 15. Februar 1967 unter der Nummer 4° L7K 50490 in der französischen Nationalbibliothek hinterlegt.

 

Huch, der Teufel, wie er leibt und lebt...

Erwähnt wurde es übrigens zum ersten Mal in der Bibliographie des Buches "L´or de Rennes" von Gerard de Sede, einem Buch, in dem de Sede zum ersten Mal überhaupt das Mysterium von Rennes-le-Chateau thematisiert.

 

Doch was soll dieses schmale Schriftstück so aussergewöhnlich machen?

 

Ein magerer kurzer Kommentar, zwei Karten Frankreichs aus der Merowingerzeit und den Grundriss von Saint-Sulpice (Paris), nebst einer graphischen Anordnung der Kapellen aller Heiliger dieser Kirche. Am Interessantesten sind aber wohl dreizehn kryptische Gedichte eines merkwürdigen Traumes, die den Tierkreiszeichen zugeordnet sein sollen.

 

Hmmm..., dreizehn Gedichte? Ich vermeine mich vage zu erinnern, dass es aber nur zwölf Tierkreiszeichen geben soll!?

 

Tja, das mag verwirrend erscheinen! Dies aber nur, wenn wir die Tierkreiszeichen ausschliesslich als astrologische Grösse definieren.

Die Astrologie basiert auf einem seit mehr als 2000 Jahren überholten Bild der Welt und kümmert sich, wie jeder weiss, nicht im Geringsten um die wirkliche Himmelsstellung der Himmelskörper.

In Wahrheit entsprechen diese Gedichte nicht den astrologischen Tierkreiszeichen, sondern stehen in Beziehung zu astronomischen Sterbildern (Tierkreiszeichen). In der Neuzeit hatten die seit der Antike nicht genau begrenzten Sternbilder und Tierkreiszeichen endgültig ihren hohen Stellenwert verloren, um die Position der Planeten am Himmelszelt zu bestimmen. Dafür war diese veraltete Einteilung einfach zu ungenau. Um diesem Mangel abzuhelfen, hatte die Internationale Astronomische Union 1925 den Himmel in 88 exakt definierte Sternbilder aufgeteilt und neu deren Grenzen genau festgelegt. Die Astronomen fügten zwischen Skorpion und Schütze, Ophiuchus, den Schlangenträger, ein, dies aus dem einfachen Grunde, da sich die Sonne tatsächlich vom 19. November bis zum 17. Dezember in diesem Sternbild aufhält.

Im Original-Faksimile-Druck ist übrigens die Zuordnung der Tierkreiszeichen zu den mysteriösen Gedichten nicht vorhanden.

 

Interessant mag auch erscheinen, dass die Autoren dieses Werkes, Louis Saint-Maxent, Pierre Feugere und Gaston de Koker angeblich in demselben Jahr erhängt aufgefunden worden sind. Genaue Todeszeit von Saint-Maxent am 6. März 1967 um 7.00 Uhr, de Koker um 9.00 Uhr und Feugere am 7. März 1967 um 6.20 Uhr.

Gil Grissom, bitte übernehmen Sie!

 

Nun, diese Tode bieten sich als Plot für diverse abgeschmackte Weltverschwörungstheorien geradezu an, doch vermutlich war es wohl ganz anders.

Der "echte" Autor dieser Schrift hat medienwirksam den Selbstmord der drei vermeintlichen "Verfasser" ausgeschlachtet (ob sich diese drei Menschen überhaupt kannten, ist fraglich) und diesen die Autorenschaft einfach frisch, fromm, fröhlich und frei, untergejubelt.

Der Sinn dieser Aktion ist klar: Künstliche Aufmerksamkeit auf dieses Werk zu erregen!

 

Wie auch immer, hier folgen nun die dreizehn Prosagedichte, die ich persönlich aus dem Englischen und Französischen übersetzt habe, wobei ich, um der Vollständigkeit willen, diese fremdsprachigen Texte auch noch mit eingefügt habe.

 

 

 

 

1 Wassermann

Wie seltsam sind die Handschriften dieses Freundes, des grossen Reisenden des Unbekannten. Mir erscheinen sie zusammenhangslos, dennoch erscheinen sie jenem als Einheit, der weiss, dass die Farben des Regenbogens ein einziges weisses Licht ergeben, oder dem Künstler, der mit seiner magischen Palette sechs Farbtöne mischt um schwarz zu erschaffen.

 

Comme ils sont étranges les manuscrits de cet Ami, grand voyageur de l'inconnu, ils me sont parvenus séparément, pourtant ils forment un tout pour lui qui sait que les couleurs de l'arc-en-ciel donnent l'unité blanche, ou pour l'Artiste qui sous son pinceau, fait des six teintes de sa palette magique, jaillir le noir.

 

How strange are the manuscripts of this Friend, great traveller of the unknown, they appeared to me separately, yet they form a whole for him who knows that the colours of the rainbow give a white unity, or for the Artist for whom the black springs out from under his paintbrush, made from the six colours of his magic palette.

 

 

2 Fische

Diesen Freund, wie könnte man ihn kennenlernen? Sein Name bleibt ein Mysterium, aber seine Zahl ist die eines berühmten Siegels. Wie kann man ihn beschreiben? Vielleicht als den Steuermann der unzerstörbaren (unvergänglichen) Arche, teilnahmslos wie eine Säule auf ihrem weissen Felsen, vorwärtsschauend in Richtung Süden (Mittag), jenseits des schwarzen Felsens.

 

Cet Ami, comment vous le présenter ? Son nom demeura un mystère, mais son nombre est celui d'un sceau célèbre. Comment vous le décrire ? Peut-être comme le nautonnier de l'arche imperissable, impassible comme une colonne sur son roc blanc, scrutant vers le midi, au-delà du roc noir.

 

This Friend, how to introduce him to you? His name remained a mystery, but his number is that of a famous seal. How to describe him to you? Perhaps like the pilot of the indestructible [imperishable] ark, impassive like a column on his white rock scanning towards the south [midday] beyond the black rock.

 

 

3 Widder

Während meiner beschwerlichen Pilgerfahrt versuchte ich, einen freien Weg durch die unentwirrbare Vegetation der Wälder mit meinem Schwert zu schlagen. Ich möchte die Wohnstatt der schlafenden SCHÖNHEIT erreichen, in der bestimmte Dichter die KÖNIGIN des verlorenen Königreiches sehen konnten. Verzweifelt meinen Weg zu finden, halfen mir wieder die Pergamente meines Freundes, die für mich wie Ariadnes Faden waren.

 

Dans mon pélérinage eprouvant, je tentais de me frayer à l'epée une voie à travers la végétation inextricable des bois, je voulais parvenir à la demeure de la BELLE endormie en qui certains poètes voient la REINE d'un royaume disparu. Au désespoir de retrouver le chemin, les parchemins de cet Ami furent pour moi le fil d'Ariane.

 

During my testing pilgrimage I tried to clear a path with the sword crossing the inextricable vegetation of the woods, I wanted to reach the residence of the sleeping BEAUTY in whom certain poets saw the QUEEN of a past realm. In desperation of finding my way again the parchments of this Friend were for me, the thread of Ariadne.

 

 

4 Stier
Dank ihm war ich von nun an fähig, mit mässigen Schritten und einem geschärften Blick die zerstreuten vierundsechzig Steine des vollkommenen Würfels zu entdecken, den die Brüder der SCHÖNHEIT des schwarzen Waldes auf ihrem Weg verstreuten, als sie, fliehend aus der weissen Burg, der Verfolgung der Usurpatoren (Thronräuber) entgingen.

 

Grâce à lui, désormais à pas mesurés et d'un oeil sur, je puis decouvrir les soixante-quatre pierres dispersées du cube parfait que les Frères de la BELLE du bois noir échappant à la poursuite des usurpateurs, avaient semées en route quant ils s'enfuirent du Fort blanc.

 

Thanks to him, from now on by measured steps and a sure eye, I can discover the sixty-four dispersed stones of the perfect cube that the brothers of the BEAUTY of the black wood escaping in the pursuit of the usurpers, had scattered on their way whilst they fled from the white Fort.

 

 

5 Zwilling
Um die zerstreuten Steine wieder zusammenzusetzen und sie in den ursprünglichen Zustand zu versetzen, arbeite mit dem Quadrat und dem Kompass. Suche die Linie des Meridians, indem du von Osten nach Westen gehst, dann schaue vom Süden nach Norden, schliesslich in alle Richtungen, um die gewünschte Lösung zu finden und halte vor den vierzehn mit einem Kreuz markierten Steinen an. Der Kreis ist der Ring und die Krone und ihn ergänzt das Diadem der KÖNIGIN des Schlosses.

 

Rassembler les pierres éparses, oeuvrer de l'équerre et du compas pour les remettre en order régulier, chercher la ligne du méridien en allant de l'Orient à l'Occident, puis regardant du Midi au Nord, enfin en tous sens pour obtenir la solution cherchée, faisant station devant les quatorze pierres marquées d'une croix. Le cercle étant l'anneau et couronne, et lui le diadème de cette REINE du Castel.

 

To reassemble the scattered stones, work with the square and compass to put them back in regular order, look for the line of the medidian in going from the East to the West, then looking from the South to the North, finally in all directions to obtain the desired solution, stopping in front of the fourteen stones marked with a cross. The circle being the ring [coil of snake] and the crown, and to him the diadem of this QUEEN of Castel.

 

 

6 Krebs
Die Mosaikfliesen dieses heiligen Ortes sind abwechselnd schwarz und weiss und JESUS, wie auch ASMODEUS betrachten ihre Ausrichtung. Mein Blick scheint nicht in der Lage zu sein den Gipfel zu sehen, auf dem die wunderbar Schlafende verborgen bleibt.

Nicht HERKULES seiend mit magischer Kraft, wie entschlüssle ich die geheimnisvollen Symbole, die von den Wächtern der Vergangenheit gemeisselt worden sind? Im Heiligtum gleichwohl erinnert uns das Weihwassergefäss, die Quelle der Liebe der Gläubigen, an diese Worte: IN DIESEM ZEICHEN WIRST DU ihn (be)SIEGEN.

 

Les dalles du pavé mosaïque du lieu sacré pouvaient-être alternativement blanches ou noires, et JESUS, comme ASMODEE observer leurs alignments , ma vue semblait incapable de voir le sommet où demeurait cachée la merveilleuse endormie. N'étant pas HERCULE à la puissance magique, comment déchiffrer les mystérieux symboles gravés par les observateurs du passé. Dans le sanctuaire pourtant le bénitier, fontaine d'amour des croyants redonne mémoire de ces mots: PAR CE SIGNE TU le VAINCRAS.

 

The stones of the mosaic paving of the sacred place could be alternatively black or white, and JESUS like ASMODEUS, observing their alignment, my view seems incapable of seeing the summit where the marvellous sleeping one remained hidden. Not being HERCULES with magic power, how to decode the mysterious symbols carved
by the observers of the past. In the sanctuary however the stoup, fountain of love of the believers, reminds us of these words: BY THIS SIGN YOU SHALL CONQUER.

 

 

7 Löwe
Von ihr, die zu befreien es mich verlangt, weht zu mir der süsse Wohlgeruch, der die Grabstätte erfüllt. Einige nannten sie: ISIS, Königin aller wohltätigen Quellen, "KOMMT ALLE ZU MIR, DIE IHR MÜHSELIG UND BELADEN SEID, ICH WILL EUCH ERQUICKEN". Andere nennen ist sie MAGDALENA von der berühmten Schale mit heilendem Balsam. Die Eingeweihten kennen ihren wahren Namen: UNSERE DAME VOM KREUZ.

 

De celle que je désirais libérer, montaient vers moi les effluves du parfum qui imprégnèrent le sépulchre. Jadis les uns l'avaient nommée : ISIS, reine des sources bienfaisantes, VENEZ A MOI VOUS TOUS QUI SOUFFREZ ET QUI ETES ACCABLES ET JE VOUS SOULAGERAI, d'autres: MADELAINE, au célèbre vase plein d'un baume guérisseur. Les initiés savent son nom véritable: NOTRE DAME DES CROSS.

 

From her that I wanted to free, rose towards me the emanations of perfume which permeate the sepulchre. Once some called her: ISIS, queen of the beneficent springs, COME TO ME ALL YOU WHO SUFFER AND WHO ARE OVERWHELMED AND I WILL COMFORT YOU, otherwise: MADELEINE, with the famous vase full of healing balm. The initiates know the true name: NOTRE DAME DES CROSS.

 

 

8 Jungfrau

Ich stand, wie die Schäfer des berühmten Malers POUSSIN, verwirrt im Angesicht des Rätsels: "ET IN ARCADIA EGO..."! Die Stimme des Blutes (Blutabstammung) würde mir das Bild einer vererbten Vergangenheit zeigen. Ja, das Licht des Genius erleuchtete meinen Geist. Ich schaute nochmals und verstand! Ich wusste nun das unglaubliche Geheimnis. Und wie wunderbar, wenn von den Sprüngen der vier Reiter (Springer), der Huf eines Pferdes vier Abdrücke auf dem Fels hinterlässt. Hier ist das Zeichen, welches DELACROIX in einem der drei Bilder offenbart hat, die sich in der Engelskapelle befinden. Hier ist das siebte Urteil/der siebte Satz, welches durch eine Hand aufgezeichnet worden ist: "BEFREIE MICH AUS DEM MORAST, SO DASS ICH DORT NICHT VERSINKE. Zweimal IS (Isis), vor der Vergessenheit bewahrt und einbalsamiert (auch: Einbalsamiererin und Einbalsamierte), die wunderbare Vase der ewigen weissen Dame der Legenden."

 

J'étais comme les bergers du célèbre peintre POUSSIN, perplexe devant l'enigme : "ET IN ARCADIA EGO..."! La voix du sang allait-elle me rendre l'image d'un passé ancestral. Oui, l'éclair du génie traversa ma pensée. Je revoyais, je comprenais ! Je savais maintenant ce secret fabuleux. Et merveille, lors des sauts des quatre cavaliers, les savots d'un cheval avaient laissé quatre empreintes sur la pierre, voilà le signe que DELACROIX avait donné dans l'un des trois tableux de la chapelle des Anges. Voilà la septième sentence qu'une main avait tracée: RETIRE MOI DE LA BOUE, QUE JE N'Y RESTE PAS ENFONCE. Deux fois IS, embaumeuse et embaumée, vase miracle de l'éternelle Dame Blanche des Légendes.

 

I was like the shepherds of the famous painter POUSSIN, confused in front of the enigma: "ET IN ARCADIA EGO..."! The voice of the blood [race] would it show me the image of an ancestral past. Yes, the light of the genius crossed my mind. I saw again, I understood! I knew now this fabulous secret. And marvellous, when from the leaps of the four horsemen, the shoes of one horse had left four imprints on the rock, here is the sign which DELACROIX had given in one of three pictures from the chapel of Angels. Here is the seventh sentence which a hand had traced: DELIVER ME FROM THE MIRE, SO THAT I DO NOT STAY THERE SINKING. Two times IS, embalmer and embalmed, miraculous vase of the eternal White Lady of Legends.

 

 

9 Waage
In der Dunkelheit beginnend kann meine Reise nur im Lichte enden. Durch das Fenster des zerstörten Hauses schaute ich im Herbst durch die laublosen Bäume und erblickte den Gipfel des Berges. Das kretische Kreuz (Gipfelkreuz) tritt unter der Mittagssonne deutlich hervor, es war das vierzehnte und das grösste von allen mit seinen 35 Zentimetern! Deswegen bin ich hier, um auf meinem Wege mit dem göttlichen Schlachtross den Abyss zu überqueren.

 

Commencé dans les ténèbres, mon voyage ne pouvait s'achever qu'en Lumière. A la fenêtre de la maison ruinée, je contemplais à travers les arbres dépouillés par l'automme le sommet de la montagne. La croix de crète se détachait sous le soleil du midi, elle était la quatorzième et la plus grande de toutes avec ses 35 centimètres! Me voici donc à mon tour cavalier sur le coursier divin chevauchant l'abîme.
 

Started in the shadows, my journey could only be finished in light. At the window of the ruined house I gazed across the trees stripped by autumn to the summit of the mountain. The cross of crete stood out under the midday sun, it was the fourteenth and the biggest of all with its 35 centimetres! Here I am therefore on my horse ride [tour] on a divine steed crossing the abyss.

 

 

10 Skorpion
Eine himmlische Vision stellt sich für diejenigen ein, die sich an die vier Werke von Em. SIGNOL erinnern, welche sich rund um die Meridianlinie (Null-Meridian) befinden. Vom Chor der zugleich das Heiligtums ist strömt die Quelle der Liebe vom einem zum andern. Ich drehe mich herum, überquere den Platz der Rose vom P zum S, dann vom S zum P... und meine wirbelnden Gedanken verwandeln sich in einen riesigen Tintenfisch, der seine Tinte verströmt.

Die Schatten verdunkeln das Licht. Mir ist schwindelig, ich führe meine Hand an meinen Mund und beisse instinktiv in die Handfläche, möglicherweise wie OLIER in seinem Sarg.

Flüche, ich verstehe die Wahrheit, ER IST VERSTORBEN, aber ihm wurde zuviel DES GUTEN getan, wie JENEM vom blumigen Grab. Aber wie viele haben das HAUS geplündert, liessen nur die einbalsamierten Leichen und die zahlreichen metallenen Objekte zurück, welche sie nicht tragen konnten? Welches fremde Mysterium verbirgt der neue Tempel SALOMONS, der gebaut wurde von den Kindern des Saint VINCENT?

 

Vision céleste pour celui qui me souvient des quatres oeuvres de Em. SIGNOL autour de la ligne du Méridien, au choeur même du sanctuaire d'où rayonne cette source d'amour des uns pour les autres, je pivote sur moi-même passant du regard la rose du P à celle de l'S, puis de l'S au P ... et la spirale dans mon esprit devenant comme un poulpe monstrueux expulsant son encre, les ténèbres absorbent la lumière, j'ai le vertige et je porte ma main à ma bouche mordant instinctivement ma paume, peut-être comme OLIER dans son cerceuil. Malédiction, je comprends la vérité, IL EST PASSE, mais lui aussi en faisant LE BIEN, ainsi que xxxxxxxx CELUI de la tombe fleurie . Mais combien ont saccagé la MAISON, ne laissant que des cadavres embaumés et nombres de métaux qu'ils n'avaient pu emporter. Quel étrange mystère recèle le nouveau temple de SALOMON édifié par les enfants de Saint VINCENT.

 

Celestial vision for him who remembers the four works of Em. SIGNOL around the Meridian line, to the choir itself from the sanctuary from which beams this source of love from one to another, I turn around passing the site of the rose of the P to that of the S, then from the S to the P ... and the spiral in my mind becoming like a monstrous octopus expelling its ink, the shadows obscure the light, I am dizzy and I hold my hand to my mouth biting instinctively my palm, perhaps like OLIER in his coffin. Curses, I understand the truth, HE IS GONE, but to him too in doing THE GOOD, like HIM of the flowery tomb. But how many have sacked the HOUSE, leaving only the embalmed corpses and numerous metal objects which they could not carry? What strange mystery conceals the new temple of SOLOMON built by the children of Saint VINCENT?

 

 

11 Ophiuchus (Schlange)
Die Asche der Schänder (Tempelschänder) und jene die ihren Wegen folgen verfluchend, liess ich den Abgrund hinter mir zurück, in den ich hineingestürzt war, während ich die Geste des Grauens machte: "Hier ist der Beweis, dass ich das Geheimnis des Siegels von SALOMON kannte und ich die geheimen Orte dieser KÖNIGIN besichtigt habe."

Zudem, lieber Leser, sei vorsichtig keinen Iota hinzuzufügen, noch zu entfernen. Meditiere, meditiere noch einmal, das gemeine Blei meiner Schriften enthält möglicherweise das reinste Gold.

 

Maudissant les profanateurs dans leurs cendres et ceux qui vivent sur leurs traces, sortant de l'abîme où j'étais plongé en accomplissant le geste d'horreur : " Voici la preuve que du sceau de SALOMON je connais le secret, que xxxxxxxxxxx de cette REINE j'ai visité les demeures cachées. " A ceci, Ami Lecteur, garde toi d'ajouter ou de retrancher un iota ... médite, Médite encore, le vil plomb de mon écrit xxxx contient peut-être l'or le plus pur.

 

Cursing the profaners in their ashes and those who live in their tracks,leaving the abyss where I was plunged in finishing the gesture of horror : "Here is the proof that I knew the secret of the Seal of SOLOMON, that of this QUEEN I have visited the hidden residences". To this, Dear Reader, be careful not to add or remove an iota... meditate, meditate again, the vile lead of my writing contains perhaps the purest gold.
 

 

12 Schütze

Als ich dann zum weissen Hügel zurückkehrte, öffnete der Himmel seine Tore, es erschien mir so, als ob eine Anwesenheit in meiner Nähe zu verspüren war. Die Füsse im Wasser wie der, welcher eben getauft wurde, drehte ich mich wieder in Richtung Osten. Mir gegenüberstehend sah ich die in den Pergamenten erwähnte mächtige ROTE SCHLANGE ihre Windungen entrollen ohne Ende, salzig und bitter. Das mächtige, freigelassene Biest wurde rot vor Zorn am Fusse dieses weissen Hügels.

 

Revenant alors à la blanche coline, le ciel ayant ouvert ses vannes, il me sembla près de moi sentir une présence, les pieds dans l'eau comme celui qui vient de recevoir la marque du baptème, me retournant vers l'est, face à moi je vis déroulant sans fin ses anneaux, l'énorme SERPENT ROUGE cité dans les parchemins, salée et amère, l'énorme bête déchainée devint au pied de ce mont blanc, rouge en colère.

 

Returning then to the white hill, the sky having opened its gates, it seems there is a presence near me, the feet in the water like him who has just been baptised, turning myself again towards the east facing me I saw unrolling without end, his coils, the enormous SERPENT ROUGE cited in the parchments, salty and bitter, the enormous beast unleashed became at the foot of this white hill, red with anger.

 

 

13 Steinbock
Meine Aufregung war gross, "ZIEHE MICH AUS DEM MORAST" sagte ich und erwache sofort. Ich habe dir in der Tat vergessen zu sagen, dass dies ein Traum war, den ich am 17. JANUAR träumte, dem Festtag (Namenstag) des heiligen SULPICE. Nachdem meine Unruhe anhielt, wollte ich dir nach einigem Überlegen eine (diese) Geschichte (wie) von PERRAULT erzählen.

Hier sind nun, teurer Leser, die Seiten, welche das Ergebnis eines Traumes sind und mich getröstet haben in einer Welt des Seltsamen und Unbekannten. GUTES kommt zu dem, DER GUTES TUT.

 

Mon émotion fut grande, "RETIRE MOI DE LA BOUE" disais-je, et mon réveil fut immédiat. J'ai omis de vous dire en effet que c'était un songe que j'avais fait ce 17 JANVIER, fête de Saint SULPICE. Par la suite mon trouble persitant, j'ai voulu après réflexions d'usage vous le relater un conte de PERRAULT. Voici donc Ami Lecteur, dans les pages qui suivent le résultat d'un rêve m'ayant bercé dans le monde de l'étrange à l'inconnu. A celui qui PASSE de FAIRE LE BIEN!
 

My emotion was great "DELIVER ME FROM THE MIRE" I said, and I awoke immediately. I haven't told you in fact that this was a dream that I'd had this 17th JANUARY, feast day of Saint SULPICE. Afterwards my trouble persisting, I wanted after reflection to tell you a story by PERRAULT. Here then, Dear Reader, in the pages which follow the result of a dream having soothed me into the world of the strange and unknown. GOOD comes to him THAT DOES GOOD.