Transmutation, transmutieren


 

Der Alchemist nennt die Umwandlung eines unedlen Metalles in Gold oder Silber unter Einwirkung der Tinktur oder eines Partikulars. (Gessmann 1899)

 

Verwandlung der unedlen Metalle in Gold und Silber durch Aufwerfen des in Wachs gekneteten Lapis bzw. der Tinktur. Der Verwandlungsvorgang an sich. Vgl. auch Projektion und tingieren. (Waltharius 1956)

 

Umwandeln. Meist in dem Sinne gebraucht, dass vermittels des Grossen Steines ein unedles Metall in Gold oder Silber verwandelt wird. (Hornfisher 1998)

 

 

       

zurück zur Auswahl

 


© Frater Eidolon letzte Änderung 07.02.06. Eidolons Alchemie ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

Für Heilsversprechungen, Erlösungstrips und Egowahn konsultieren Sie bitte einen Arzt oder Apotheker, ...oder treten Sie einer Sekte bei!